Ohrenkerzen bestehen aus Bienenwachs. Die Ohrenkerze wird mit einer leichten Drehbewegung und ohne Druck senkrecht in ein Ohr gesteckt, so dass der Gehörgang luftdicht verschlossen ist. Der Kopf wird sanft zur Seite gedreht, sodass es eine angenehme Entspannung für den Nacken darstellt. Dann wird die Kerze angezündet und der Nacken wird zugleich massiert.

Diese Form der Anwendung soll einen Reinigungseffekt durch Wärmeeintrag in den Gehörgang bewirken wodurch das Ohrenschmalz weicher werden soll und mit dem Sog aus dem Ohr gezogen wird.

Anwendungsmöglichkeiten bei:

  • Stresssymptome
  • Akute& chronische Kopfschmerzen
  • Schlafstörungen
  • Schnupfen- und Erkältungssymptome